Deutsch

Mobilitätsprojekt

Es wurde ein neues Erasmus+ Mobilitätsprojekt aufgenommen.

UNIEP hat mit einem französischen Institut des REFORME Netzwerks, CFA-Saint-Herblain (Pays de la Loire), um im März 2017 einen Partner zu finden, der 8 Azubis aufnimmt (die sich im 4. Jahr der Malerausbildung befinden) sowie 2 Trainer.

Ziel des Mobilitätsprojekts ist das “Anbringen von Bodenbelägen” und Wärmeisolierung”. Die Aktivitäten sollen 2 oder 3 Wochen andauern und sind in zwei Teile gruppiert: 3-4 Tage in der Bildungseinrichtung und 2 Wochen in einem Unternehmen.

Die UNIEP Mitglieder wurden dazu eingeladen diese Gelegenheit zu ergreifen, und wurden darum gebeten, eine verfügbare Bildungseinrichtung für die Zwecke des Mobilitätsprojekts zu nennen; dafür wird CFA-Saint-Herblain Azubis im Rahmen eines Zukunftsprojekts beherbergen.
Schließlich hat eine irische Schule, die mit UNIEP in Verbindung steht, positive auf die Mobilitätsinitiative reagiert.

 

Dieppe Training Centre (Ober-Normandie)

Im  Rahmen der Baumobilitätsinitiative, sollte ein zweijähriges Projekt europäische Mobilität fördern, und finanziert von der Europäischen Kommission sucht der DIEPPE Training Centre (Ober-Normandie) einen Gastgeberpartner für eine Sektion  des Professionellen Malerzertifikates (ungefähr 12 Personen).

Das Projekt stellt grundsätzlich einen Weiterbildungskurs dar, welcher den Teilnehmern ein „Professionelles Zertifikat mit europäischer Komponente” überreicht. Während des ersten Kursjahres, ist für die Schüler eine zwei-drei Wochen Mobilität vorgesehen und im zweiten Jahr werden sie einmal die Möglichkeit haben, Auslandserfahrung zu sammeln.

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich gerne an Frau Einat Favray Klinger, Kontaktperson für BTP CFA Ober-Normandie und außerdem Managerin für dieses Projekt.